26.03.2017 Wolfenbütteler Einzelhandel Schwungvoller Start in den Frühling

Der Start in den Frühling 2017 hat es in Wolfenbüttel in sich: Der Einzelhandel und Citymanagement der Lessingstadt laden am Sonntag, 26. März, nicht nur zum „zauberhaften Frühlingserwachen“ mit verkaufsoffenem Sonntag ein, bereits eine Woche zuvor erscheint eine neue Ausgabe des Stadtmagazins „Like“ und der beliebte Wolfenbütteler Citygutschein hat auch eine Frühjahrskur erhalten.

„Wir waren in den vergangenen Wochen nicht im Winterschlaf“, scherzt Wolfenbüttels City- und Veranstaltungsmanagerin Corinna Düe, „es gab viele Dinge vorzubereiten, damit Einzelhandel und Stadt den Wolfenbüttelerinnen und Wolfenbüttelern ein, im wahrsten Sinnes des Wortes zauberhaftes Frühlingserwachen bieten können.“ Von 11 bis 18 Uhr (Geschäfte öffnen ab 13 Uhr) wird am Sonntag, 26. März 2017, in der Innenstadt viel zu entdecken sein – und damit ist nicht nur die Frühlingsdeko gemeint. 

Gemeinsam mit der IWW wird an diesem Tag Wolfenbüttels Einkaufskönigin oder –könig ausgespielt. Gesucht werden dafür zwei Männer und zwei Frauen, die um denTitel kämpfen. Jeder Teilnehmer bekommt 200 Euro, dafür muss er sich ein komplettes Outfit zulegen. Dafür stehen xx Stunden zur Verfügung. Nach der Einkaufstour ermittelt eine Jury die Gewinnerin oder den Gewinner. Interessierte Teilnehmer können sich um 13 Uhr auf dem Stadtmarkt melden, um am Losverfahren teilzunehmen.

Auf dem Stadtmarkt findet zudem eine große Modenschau statt. 17 Einzelhändler präsentieren Sportmode, Hochzeitsmode, Damen-, Herren-, Kinderfashion sowie Brillen, Taschen und Accessoires. Dass Zumba ein ideales Mittel ist, um fit in den Frühling zu starten, wird das Fitness-Studio „New Impuls“ beweisen. Und natürlich sind auch wieder zahlreiche Künstler in der Innenstadt unterwegs:

Hieronymus:  „Ernste Comedy“ - Charakter-Zauberei

Vorsicht! Keiner soll hinterher behaupten, er wurde nicht gewarnt: Die Zaubershows von Hieronymus sind nichts für Menschen mit sonnigem Gemüt. Kein Glitzervorhang, keine leicht geschürzte Assistentin, kein halbstündiges Getue um einen einzigen Kaninchen-Trick. Hieronymus’ Magie ist kurz und schmerzhaft, ohne Wohlfühlgarantie, aber garantiert komisch! Dieser schlecht gelaunte, motzende Miesling und pöbelnde Polterer gewinnt mit jeder Unfreundlichkeit das amüsierte Publikum nach und nach für sich. Sicher, zaubern kann er, sogar richtig gut, nur nicht lieb. Sie wurden vor diesem Spaß gewarnt!

The Suits – Wit happens

Elegant gekleidet, stilvoll und klassisch präsentieren zwei Gentlemen anspruchsvolle Zauberkunst, Feuerjonglage und Einradartistik. Durch Spielfreude und Übereifer geraten die beiden sympathisch-skurrilen Charaktere allerdings ständig in bizarre Situationen mit unerwarteten Wendungen. Hier entfaltet die Show ihren Charme im Spannungsfeld zwischen kleinen Katastrophen und überraschend pfiffigen Auswegen.

CANDYman - the sweetest Show on Tour

JOHNman gewann 2010 die alljährlich stattfindende Weltmeisterschaft der Lebenden Statuen - das „World Statues Festival“ im holländischen Arnheim. Mit seiner Figur CANDYman, einem „künstlichen“ Süßigkeitenverkäufer, konnte er die internationale Fachjury sowie das Publikum gleichermaßen begeistern.

Winterlinge

Die Winterling-Zwillinge „Eranthin A & Eranthin B“, zwei Zwergen-Rabauken sind geradezu aktionssüchtig und starten voller Energie durch. Man sollte gut auf sie aufpassen, denn sie sind immer bereit für jeden Schabernack. Mit ihren sonnigen Gemütern lassen sie sich von nichts und niemandem die Laune verderben und machen alles im Doppelpack.

Neue „Like“ mach Lust auf Frühjahrsmode

Lust auf die neue Frühjahrsmode (und auf viel mehr) will auch die neue Ausgabe von Wolfenbüttels Stadtmagazin „Like“ machen. Diese erscheint in einer Auflage von 60.000 Exemplaren bereits am 19. März. Der Vertrieb erfolgt als Beilage über das „Wolfenbütteler Schaufenster“. Weiterhin wird das druckfrische, 28 Seiten starke Magazin auch in vielen Wolfenbütteler Geschäften ausliegen. „In den drei ständigen Rubriken Lifestyle, Mittendrin und Augenblicke wird über ausgewählte Mode, Hot Spots der Stadt und lokale Persönlichkeiten berichtet. Die Redaktion schaut hinter die Kulissen und gibt dazu noch wertvolle Tipps und Anregungen. Hierbei stehen die Stadt Wolfenbüttel, der Einzelhandel (auch mit seinem Online Angebot) und die Bürger und Bürgerinnen der Stadt stets im Mittelpunkt“, verrät Corinna Düe.

Citygutscheine im neuen Design

Die Wolfenbütteler Citygutscheine sind seit Jahren ein beliebtes Geschenk. In diesem Frühjahr haben sie eine „Frischzellenkur“ bekommen und sind ab sofort in einem neuen Design und Format erhältlich. Auf allen neuen Gutscheinen ist ab sofort zudem ein Hologramm zu finden, fehlt dieses oder ist es zerstört, ist der Gutschein ungültig. Neue Gutscheine werden über maximal 50 Euro ausgestellt. Kunden, die einen höheren Wert wünschen, erhalten mehrere Gutscheine. Alte Gutscheine sollten, so Corinna Düe, noch in diesem Jahr eingelöst werden.

weiterlesen...

News: Ausgezeichnete Qualität in Wolfenbüttel

Foto:Stadt Wolfenbüttel Raedlein

27 Betriebe und Anbieter touristischer Dienstleistungen aus Wolfenbüttel haben am Montag, 27. Februar 2017,die Qualitätszertifikate ServiceQualität Deutschland in Niedersachsen, KinderFerienLand Niedersachsen und Reisen für Alle erhalten.

 

Allein 24 Einrichtungen erlangten die Auszeichnung im Bereich ServiceQualität Deutschland und bestätigten damit auch die bisher erfolgreich unternommenen Schritte der Stadt Wolfenbüttel, als erste Stadt in Niedersachsen das Q-Siegel zu tragen.

„Die Initiative „ServiceQualität Deutschland“ bietet kleineren und mittleren Betrieben eine einfache Lösung für das Qualitätsmanagement“, betont Bürgermeister Thomas Pink bei seiner Begrüßung im Ratssaal der Stadt. Die Stadt Wolfenbüttel hatte sich im September 2015 das Ziel gesetzt, insgesamt 30 Partner aus Handel/Handwerk/Dienstleistung, Hotel/Gastronomie und Kultur/Freizeit in Wolfenbüttel zu gewinnen und mindestens einen Mitarbeiter pro Betrieb mit Führungsverantwortung auf Kosten der Stadt zum QualitätsCoach auszubilden. Anfang Oktober 2015 hatten sich 24 Betriebe aus den oben genannten Bereichen angemeldet, die sich im Rahmen der städtischen Wirtschaftsförderung an dem Projekt beteiligen. Mit diesen Partnern fand am 16. November 2015 ein erstes Zusammentreffen im Ratssaal, derKick-Off Veranstaltung unter Leitung des Qualitätstrainers Andreas Pauly, statt.

Im Anschluss daran erfolgte die Projektphase der Testkundenbesuche. Anonym wurden die Partnerbetriebe durch den Besuch eines Testkunden geprüft und bewertet. Die jeweiligen Ergebnisse wurden den Betrieben vertraulich in einem Ergebnisworkshop am 15. Februar 2016 überreicht, in dem auch Auswertungen durch das Mystery-Check-Unternehmen Kaufmann & Kirner präsentiert wurden.

Ab März 2016 fanden die zweitägigen Schulungen zum Qualitätscoach statt. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde das Seminar insgesamt dreimal in der Lindenhalle durchgeführt. Nach dem Seminar begann für alle Betriebe die interne Maßnahmenplanung mit dem Ziel, ihren Betrieb mit dem Q-Siegel zu zertifizieren.

´“Die heute anwesenden Betriebe haben es geschafft: Sie haben das Qualitätssiegel für ihren Betrieb erworben und sind nun ein Q-zertifizierter Betrieb“, freut sich Pink. Durch weitere gemeinsame Workshops und Erfahrungsaustauschtreffen soll der Qualitätsgedanke in Wolfenbüttel weitergetragen werden.

"Bei den ausgezeichneten Betrieben wird wieder einmal deutlich, dass es sich lohnt in Service und Qualität zu investieren", erklärte Staatssekretärin Daniela Behrens, die die Qualitätssiegel des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vergab. "Schließlich tragen die Zertifikate zur Verbesserung des touristischen Qualitätsmanagements bei und stärken den Leitmarkt Tourismus in Niedersachsen nachhaltig."

Mit dem Q-Siegel verpflichten sich alle prämierten Betriebe, den Servicegedanken für Gäste und Kunden zu leben und erarbeitete Qualitätsmaßnahmen, wie beispielsweise Verbesserungen im Beschwerdemanagement, umzusetzen. In Wolfenbüttel stammen die 24 Dienstleister aus den Bereichen Hotellerie, Gastronomie, Reiseveranstalter, Freizeit, Stadtverwaltung, Handwerk sowie Einzelhandel. Insgesamt erlangten in Niedersachsen bereits über 350 Betriebe die Auszeichnung. Bundesweit nehmen mehr als 3.500 Unternehmen an der Initiative teil, darunter finden sich auch 23 Q-Gemeinschaften und Q-Städte.

Auch Wolfenbüttel strebt eine Zertifizierung als Q-Stadt zum Ende des Jahres 2018 an. Bereits Ende 2015 hat Wolfenbüttel eine eigene Serviceinitiative ins Leben gerufen, an der sich 24 Betriebe in der Stadt beteiligten. Das Besondere daran: Zum Start des Projektes wurden alle Teilnehmer anonym von geschulten Testkunden in einem sogenannten Mystery Check geprüft. Die so gewonnenen Erkenntnisse dienten im Frühjahr 2016 als Auftakt zu Schulungen und Zertifizierungen. Mit den bisher erreichten Maßnahmen, gemeinsamen Seminaren, Workshops und den erfolgreichen Zertifizierungen der teilnehmenden Betriebe befindet sich die Stadt Wolfenbüttel auf sehr gutem Wege.

Im Bereich Kinderfreundlichkeit erfüllt die Stadt Wolfenbüttel alle erforderlichen Kriterien, um mit Wirkung vom 1. April 2017 auch die Zertifizierung als KinderFerienLand-Ort erhalten zu können. Nach Butjadingen im Landkreis Wesermarsch, ist es die zweite Gemeinde in Niedersachsen, deren Angebote rund um Familienreisen in den Kategorien kinder- und familienfreundliche Unterkünfte, gastronomische Einrichtungen sowie Freizeit- und Erlebnisparks ausgezeichnet werden.

"Wir gratulieren der Stadt Wolfenbüttel zur erfolgreichen Zertifizierung, trägt sie doch entscheidend dazu bei, Niedersachsen als familienfreundliches Urlaubsziel zu positionieren. Wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen, können die Gemeinden und ihre einzelnen Leistungsträger viel erreichen", freut sich Staatssekretärin Behrens.

Betriebe ServiceQualität

1. AHA-ERLEBNISmuseum e.V.Annette Goslar, Katrin Keller
2. Autohaus Härtel GmbHFrank Hoffmann
3. Bowling BaseHeiko Küppers, Lena Ostermann (nicht anwesend)
4. Dachdeckerei & Zimmerei KnopfChristine Knopf
5. Derpart ReisebüroRainer Satorius
6. Eventus GmbH WolfenbüttelHakan Yergün, Marcus Weber-Wellegehausen
7. Fingerhut Stoffe & NähmaschinenBarbi Kleinermann
8. FORUM EinkaufscenterSven Heß
9. Gärtnermuseum e.V.Andreas Meißler, Florian Kinne
10. IWSW - Internationale Weinschule für Sommelierausbildung & WeinseminareFrancesco Scaccianoce
11. Jugendgästehaus WolfenbüttelBenjamin Höfener, Stephanie Angel
12. Kuba Tonmöbel e.V.Uwe Erdmann (nicht anwesend)
13. KuBa-Kulturhalle - Forum Kultur e.V.Beatrix Kolb, Elena Zunker (Kulturzentrum, Veranstaltungen)
14. Lindenhalle - Stadt WolfenbüttelSebastian Kirchner
15. Museum Schloss WolfenbüttelCortina Teichmann
16. Parkhotel Altes KaffeehausAntje Kiffe (nicht anwesend)
17. Röber - GourmetmarktSusanne Röder
18. Schloß-SchänkeRainer Müller
19. Sportheim GermaniaBarbara Haß
20. Stadtbad OkeraueOliver Wölbern, Janine Ben Ishak
21. Stadtwerke WolfenbüttelKerstin Hecker; Vera Steiner, Matthias Tramp
22. StrandwolfThorsten Werner
23. Tischlerei SNTBianca Niehoff
24. Tomkowiak GmbHAxel Flore

Reisen für alle

25. Tourist-Inforamtion WolfenbüttelDonata Sengpiel-Schröder

KinderFerienLand

26. AHA-ERLEBNISmuseum e.V.Annette Goslar, Katrin Keller
27. L'Oliveto Pizza e PastaPeter Schittko
28. Stadt Wolfenbüttel als KinderFerienLand OrtBjörn Reckewell, Donata Sengpiel-Schröder

Hintergrundinformation

Seit 2004 ist Niedersachsen Partner des Projekts ServiceQualität Deutschland in Niedersachsen mit dem Ziel die Serviceleistung im Tourismus zu verbessern. Die Förderer der vom Land Niedersachsen angeschobenen Initiative ServiceQualität Deutschland sind der DEHOGA Niedersachsen sowie die Niedersächsischen Industrie- und Handelskammern. Ausführliche Informationen zur deutschlandweiten Initiative finden Sie unter www.q-deutschland.de.

Das KinderFerienLand Niedersachsen ist eine Qualitätsoffensive der Tourismus-Marketing Niedersachsen GmbH (TMN) für das Reiseland Niedersachsen. Seit 2011 erhielten mehr als 260 Leistungsträger, die sich an den besonderen Bedürfnissen von Familien ausrichten, die Auszeichnung. Für besonders familienfreundliche Orte besteht zudem die Möglichkeit, sich als KinderFerienLand-Ort auszeichnen zu lassen. Alle Voraussetzungen dafür erfahren Sie unter www.kinderferienland-zertifizierung.de.

Seit 2015 setzt Niedersachsen im barrierefreien Tourismus das bundesweit einheitliche Kennzeichnungs- und Zertifizierungssystem Reisen für Alle um und konnte bis heute bereits 117 Betriebe auszeichnen. Das Reisen für Alle-Logo schafft Transparenz für Reisende und signalisiert, dass ein Betrieb Barrierefreiheit bieten kann. Im Rahmen der Zertifizierung wird die gesamte touristische Servicekette erfasst - von der Anreise über den Aufenthalt bis hin zur Gästebetreuung und -information. Weiterführende Informationen zur deutschlandweiten Initiative finden Sie unter www.reisen-fuer-alle.de.

Weitere Informationen

weiterlesen...