Ab 05.04.2019 Verkaufsstart Sammlerstück 0,- EUR Schein

Das „Nördliches Harzvorland“ präsentiert ab dem 05.04.19 mit dem 0,- EUR Schein ein begehrtes Sammelobjekt

Er wird auf echtem Banknotenpapier mit typischen Sicherheitsmerkmalen in einer der größten Druckereien für Banknoten in Frankreich gefertigt. Die Grundfarbe ist violett, ähnlich der des 500-Euro-Scheins, von der Größe erreicht der Souvenirschein die des 20-Euro-Scheins. Folgende Sicherheitsmerkmale werden verwendet: personalisiertes Wasserzeichen, Kupferstreifen, Hologramm, Banknoten-Sicherheitshintergrund, fluoreszierend unsichtbare Tinte sowie eine individuelle Seriennummer.


Als Euro-Souvenir-Schein mit einem Nominalwert von 0 Euro ist er offiziell von der Europäischen Zentralbank genehmigt und für den deutschen Markt freigegeben. Die Vorderseite ist individuell gestaltet, auf der Rückseite sind bekannte Bauwerke aus Europa abgebildet.

Zu sehen sind auf unserem Schein bedeutende Wahrzeichen aus dem gesamten Verbandsgebiet des Nördlichen Harzvorlandes:

  • Gotthold Ephraim Lessing/ Wolfenbüttel
  • Till Eulenspiegel/ Schöppenstedt
  • Die Kaiserpfalz-Werla/ Werlaburgdorf
  • Das Museum Schloss Oelber/ Baddeckenstedt
  • Barockschloss mit der katholischen Schlosskirche Mariä/ Liebenburg.

Dieser ist ab sofort bei unseren Partnern:

für 3,50 EUR erhältlich. Auch bieten wir eine Schutzhülle für 0,50 EUR an. Der Gesamtpreis beträgt dann 4,00 EUR.

2015 wurde das echte Euro-Schein-Souvenir von dem Franzose Richard Faille erfunden, der vorher hauptsächlich Gedenkmünzen entworfen hat.

Mit freundlichen Grüßen aus der Geschäftsstelle

i.A. Jessica Lau

Pressekontakt:
Jessica Lau | Nördliches Harzvorland Tourismusverband e. V.
Telefon: 05331 – 86-433 | E-Mail: lau@nhavo.de


Neueste Beiträge

Alle anzeigen