Spazieren - Wandern - Weitwandern

Die im Harzvorland gelegenen Höhenzüge Asse, Oderwald, der Naturpark Elm-Lappwald, die Lichtenberge (Salzgitterscher Höhenzug), der Harly (Vienenburg) oder die Hainberge lassen sich wunderbar zu Fuß erkunden. Ob kurzer Spaziergang, Tages- oder sogar Mehrtageswanderung – hier findet jeder die geeignete Route.

Einige Anregungen für Ideensuchende:
Erklimmen Sie die zerklüfteten Sandsteinformationen der Bodensteiner Klippen und belohnen Sie sich mit einer ausgiebigen Rast auf der Sofaklippe. Die Hainberge in den Samtgemeinden Lutter und Baddeckenstedt sind zum Landschaftsschutzgebiet erklärt worden.

In den Lichtenbergen sollten Sie es auf keinen Fall versäumen, der Burgruine Lichtenberg einen Besuch abzustatten. Die strategisch günstige Anlage zeigt einen idealtypischen Grundriss einer hochmittelalterlichen Höhenburg.

Bei Lutter am Barenberge ist dank des Engagements des Harzklubs ein liebevoll gestalteter, pädagogisch wertvoller durch den Harzclub Zweigverein betreuter  Walderlebnispfad im Eidechsengrund entstanden: auf 24 Stationen können kleine (und natürlich auch große) Entdecker interaktiv im „Freiluftklassenzimmer“ die Geheimnisse des Waldes kennen und schätzen lernen.

Nahe dem Harly lädt der Kammweg mit prächtigem Mischwald zur Erkundung ein.

Der Schalk sitzt Ihnen im Nacken, wenn Sie den Eulenspiegel-Wanderweg begehen.

Verliebte sollten es sich nicht entgehen lassen, die Liebesallee in Wittmar kennen zu lernen und den aussichtsreichen Bismarckturm zu erklimmen.

Im Frühjahr, wenn sich die Hänge der Asse wie Blütenteppiche erstrecken, ist eine Wanderung durch den schönen Buchenwald besonders lohnenswert. Auch auf dem Erlebnispfad Hornburg – Großes Bruch – Fallstein schlagen die Herzen von Naturliebhabern höher.

Der Naturpark Elm-Lappwald lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.

Wandern, wandern in die Ferne – das würde ich so gerne

Schultern Sie Ihren Rucksack und bewandern Sie den Harzer Grenzweg, den Königsweg „Via Regis“, die Via Romea oder den europäischen FernwanderwegE6...

Hinweis:  Die hier aufgeführten Beispiele sind lediglich eine Auswahl an Wandergebieten. Erkundigen Sie sich für detailliertere Informationen und Kartenmaterial bitte bei den Tourist-Informationen im Verbandsgebiet oder beim Tourismusverband.

 

 

Liebe Wanderfreunde,

unsere Stempelstationen befinden sich ab sofort in Wartung.

Hier eine Übersicht der aktell gewarteten Stationen:

Station 1 Festberg, Station 2 Asseburg, Station 3 Burgberg, Station 4 Schröderstollen, Station 6 Gipskuhle, Station 9 Bodensteiner Klippen, Station 10 Steinbruch, Station 13 Schulwald, Station 18 Reihersee, Station 19 Burgberg, Station 23 Kleiner Fallstein, Station 27 Till Tauf Stein, Station 29 Eisenbahnmuseum , Station 30 Harlyturm.

Sobald die Wartungsarbeiten abgeschlossen sind, teilen wir Ihnen dies hier mit.

Bitte beachten Sie auch einige Wegsperrungen in der Asse (siehe Link)

  • Station 8 Eiche Oma und Opa, neue Koordinaten 32 U 0583654 UTM 5759534
  • Station 7 Aussichtsplattform, neue Koordinaten 32 U 0583870 UTM 5758246
  • Station 21 Herrter See, entfällt komplett

In unserem Tourenportal Outdooractive finden Sie auch die Wanderrouten zu unsere Freizeit-Stempelstationen.

Es besteht jeoch die Möglichkeit die Stempel digital mit der Freizeit-App (Link zum Download) zu erfassen.

Auch können Sie die Stempel direkt in der Geschäftsstelle (Großer Zimmerhof 28 A, 38300 Wolfenbüttel) oder in der Tourist-Information Wolfenbüttel (Stadtmarkt 7A, 38300 Wolfenbüttel) nachtragen lassen.

Sollte Sie Vandalismus oder gar fehlende Stempelstellen vorfinden, bitte ich Sie die Geschäftsstelle unter 05331-86432/-433 oder unter info@nhavo.de zu kontaktieren.

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe und frohes Wandern!

Stand 07.11.2019

 

(Bild)