© Jessica Lau Nördliches Harzvorland Tourismusverband e. V.

01. Station Rittergut Kissenbrück

Auf einen Blick

  • Kissenbrück

1. Stempelstation des Freizeitstempel-Passes Nördliches Harzvorland

In seinen Ursprüngen geht der Landschaftspark des Ritterguts Hedwigsburg auf die Renaissance zurück. Herzog Julius ließ in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts ein Lustschloss mit Gartenanlagen anlegen und vermachte die Sommerresidenz der namensgebenden Gemahlin Hedwig.

1769 erwarb Oberhofmarschall Albrecht Edmond von Münchhausen das Anwesen und legte einen etwa 10 Hektar großen Landschaftspark im englischen Stil mit Rokoko-Elementen an.

1810 kaufte der Fabrikdirektor Graberg die Anlage und ließ ebenfalls Veränderungen durchführen.

Seit 1932 befindet sich das Rittergut Hedwigsburg im Besitz der Familie Bennecke.

Hauptgestaltungselemente des Landschaftsparks sind die vierreihige Lindenallee sowie der Schneckenberg, eine Art Labyrinth aus Hainbuchhecken, die zu einer Anhöhe führen. Hier finden Sie auch die 1. Stempelstation des Freizeitstempel-Passes Nördliches Harzvorland. 


Allgemeine Informationen

Auf der Karte

01. Station Rittergut Kissenbrück
Hauptstraße
38324 Kissenbrück
Deutschland

Tel.: +49 5331 / 86433
E-Mail:
Webseite: noerdliches-harzvorland.com/startseite

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.