Bewertungsformular für Anbieter

  • Einleitung
  • Inspiration
  • Planung/Information & Buchung
  • Durchführung
  • Reflexion
  • Ergebnis

Einleitung

Dauer: 10 Min

Vorgehensweise: 

  1. Beantworten Sie die Fragen mit „ja“ oder „nein“ oder mit „keine Angabe“, wenn Sie nicht wissen, wie Sie korrekt antworten sollen. Sollten Sie eine Frage überspringen, wird sie so bewertet, als hätten Sie sie mit „nein“ beantwortet. Zu einzelnen evtl. unklaren Begriffen können Sie per Mausklick Erläuterungen aufrufen. 
  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.
  3. Ihnen wird ein PDF-Dokument zugesandt, das die Ergebnisse zusammenfasst und Ihnen darüber hinaus Vorschläge gibt, durch welche Maßnahmen Sie Ihre Attraktion noch ansprechender gestalten können. 

Warum haben wir den Fragebogen entwickelt?

Einer unserer Schwerpunkte besteht darin, die Leistungsanbieter im Verbandsgebiet Nördliches Harzvorland zu fördern und – im Rahmen unserer Möglichkeiten – zu beraten. Aus diesem Grund haben wir für Sie den vorliegenden Test entwickelt. Er basiert auf der Frage „Welche grundlegenden Kriterien sollte eine Attraktion erfüllen, damit sie touristisch relevant ist?“ und soll Ihnen dabei behilflich sein, in der heutigen Zeit die Erwartungen von Gästen einfacher zu erfüllen.

Was leistet der Fragebogen?

Der Test zeigt Ihnen auf, inwieweit Sie allgemeinen maßgeblichen Gästeanforderungen bereits gerecht werden und wo noch Nachholbedarf besteht. Sie erhalten durch ihn somit eine objektivere Sicht auf Ihre eigene Attraktion. Die einzelnen Kriterien sind nach Wichtigkeit gestaffelt und lassen sich jeweils den vier Phasen zuordnen, die ein Gast üblicherweise durchläuft (s. Abb.): „Inspiration“, „Planung, Information & Buchung“, „Durchführung“ und „Reflexion“. Dementsprechend sind auch die Maßnahmen, zu denen wir Ihnen raten, sortiert. Beim Umsetzen bietet es sich also an, mit den wichtigsten (Muss-Kategorie) zu beginnen.

Was leistet der Fragebogen nicht?

Die Maßnahmen, die wir Ihnen – abhängig von Ihren Antworten – vorschlagen, betreffen lediglich die Rahmenbedingungen Ihrer Attraktion. Wie gut dieser Rahmen wird und wie gut die Leistungen sind, mit denen Sie ihn füllen, liegt jedoch allein in Ihren Händen.

Meine Attraktion ist …

Inspiration

  1. Haben Sie eine eigene Webseite?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  2. Google-My-Business-Einträge erscheinen rechts neben den Suchergebnissen, sobald jemand Ihr Unternehmen über Google sucht (s. u.). Darin werden die wichtigsten Daten wie Öffnungszeiten, Telefonnummer, Adresse, erhaltene Bewertungen etc. zusammengefasst dargestellt. Für die meisten Unternehmen erstellt Google einen solchen Eintrag automatisch; in diesem Fall können Sie die Inhaberschaft darauf beanspruchen.

    Mehr Informationen

    Haben Sie einen eigenen Google-Eintrag / Google-My-Business?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  3. Eine Presse- oder Bloggerreise zu betreuen, bedeutet für Sie lediglich, dass Sie es dem Journalisten/Blogger ermöglichen, sich Ihre Attraktion anzusehen. Im besten Falle stehen Sie bei Bedarf außerdem für einige Fragen oder für eine Führung zur Verfügung.

    Mehr Informationen

    Sind Sie bereit, Presse- und Bloggerreisen zu betreuen (in Kooperation mit Partnern wie lokalen Tourist-Informationen, dem Tourismusverband NHavo und ZeitOrte)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  4. Können sich Gäste bei Kooperationspartnern (z. B. bei Tourist-Informationen) über Ihr Angebot informieren?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  5. Betreiben Sie lokale Pressearbeit?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  6. Facebook ist ein Online-Netzwerk, auf dem sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen sich vorstellen und miteinander kommunizieren können.

    Mehr Informationen

    Haben und pflegen Sie für Ihr Angebot ein Facebook-Profil?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  7. Über Online-Bewertungsportale wie TripAdvisor und Yelp können Kunden Ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Eventuell existiert bereits ein Eintrag für Ihre Attraktion, auch wenn Sie selbst ihn nie angelegt haben. Sie können ihn jedoch - ähnlich wie bei Google-My-Business - für sich beanspruchen.

    Mehr Informationen

    Haben Sie einen eigenen Eintrag bei Bewertungsportalen wie TripAdvisor oder Yelp?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  8. Stellen Sie Ihr Angebot in eigenen Drucksachen (Prospekte etc.) dar?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  9. Haben und pflegen Sie weitere Profile bei sozialen Netzwerken wie Twitter, Instagram & Snapchat?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  10. Ist Ihr Angebot an einer nahegelegenen Autobahn ausgeschildert (Braunes Schild)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  11. Blogs sind sozusagen öffentliche Online-Tagebücher. In ihnen publizieren Blogger (=Autoren) Fotos, Erfahrungen und Gedanken zu bestimmten Erlebnissen.

    Mehr Informationen

    Präsentieren Sie Ihr Angebot in einem eigenen Blog?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe

Planung/Information & Buchung

  1. Informieren Sie über Ihre Öffnungszeiten (z. B. online)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  2. Informieren Sie über Ihre Eintrittspreise (z. B. online)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  3. Informieren Sie darüber, wie Sie erreichbar sind (z. B. online)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  4. Machen Sie Ihre Angebote öffentlich bekannt (z. B. online)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  5. Informieren Sie darüber, wer der Träger/Haftende Ihres Angebots ist, und geben Sie entsprechende Kontaktmöglichkeiten (z. B. online)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  6. Sind Bild und Videos (online und in Drucksachen) in angemessener Qualität?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  7. Informieren Sie über die relevante Infrastruktur in der näheren Umgebung (z. B. Parkplätze, Zufahrstsstraßen, Bahnhöfe)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  8. Falls Sie Veranstaltungen anbieten: Informieren Sie darüber (z. B. online)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  9. Informieren Sie über die Barrierefreiheit (auch sprachlich/kognitiv) und mögliche Probleme in Ihrem Angebot (z. B. online)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  10. Ist Ihr Angebot online buchbar (z. B. über ein Buchungsformular auf der Webseite)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  11. Informieren Sie über die Familienfreundlichkeit Ihres Angebots (Mindestalter, besondere Services etc.)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  12. "Reisen-für-alle" ist ein bundesweit einheitliches Kennzeichnungssystem, nach dem Angebote und Betriebe hinsichtlich ihrer Barrierefreiheit zertifiziert werden können. Informationen zu den einzelnen Qualitätskriterien erhalten Sie unter: www.reisen-fuer-alle.de/qualitaetskriterien_312.html

    Mehr Informationen

    Haben Sie ein "Reisen-für-alle"-Zertifikat?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  13. Informieren Sie über die Hundetauglichkeit Ihres Angebots?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  14. Informieren Sie darüber, ob und inwieweit Ihr Angebot mehrsprachig ist (z. B. online)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  15. Dem ganz "normalen" Gast, der mit dem Fahrrad anreist, ist schon mit einer (evtl. überdachten) Fahrradabstellanlage geholfen. Radreisende hingegen haben oftmals noch weitere Bedürfnisse, z. B.: einen Ort, wo sie ihr Gepäck bzw. die Fahrräder mit dem Gepäck lagern können; eine Trockenmöglichkeit für nasse Kleidung; einen Wasserzugang, an dem sie (kostenlos) ihre Wasserflaschen auffüllen können. Durch Merkmale wie solche zeichnen sich Fahrradfahrerfreundlichkeit aus.

    Mehr Informationen

    Informieren Sie darüber, ob und inwiefern Ihr Angebot fahrradfahrerfreundlich ist?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  16. "KinderFerienLand" ist ein niedersächsisches Zertifikat, das die Kinderfreundlichkeit von Attraktionen und Angeboten in den Vordergrund rückt. Informationen zu den einzelnen Qualitätskriterien erhalten Sie unter: kinderferienland-zertifizierung.de/index.html

    Mehr Informationen

    Haben Sie ein "KinderFerienLand"-Zertifikat?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  17. "Bett+Bike" ist ein bundesweites Zertifikat für fahrradfreundliche Übernachtungsbetriebe. Informationen zu den einzelnen Qualitätskriterien erhalten Sie unter: www.bettundbike.de/bett-bike/bett-bike-betrieb-werden/anmeldeunterlagen/

    Mehr Informationen

    Nur für Übernachtungsbetriebe: Haben Sie ein "Bett+Bike"-Zertifikat?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  18. "ServiceQualität Deutschland" ist ein bundesweites Zertifikat, das kleine und mittelständische Unternehmen erhalten können, wenn sie bestimmte Kriterien hinsichtlich der Servicequalität erfüllen. Informationen zu der Initiative erhalten Sie unter: www.q-deutschland.de/initiative/

    Mehr Informationen

    Haben Sie ein "ServiceQualität Deutschland"-Zertifikat?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe

Durchführung

  1. Ist Ihr Angebot in der näheren Umgebung ausgeschildert?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  2. Gibt es (genügend) WCs?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  3. Gibt es (genügend) PKW-Parkplätze bzw. Busparkplätze, sofern Gruppenangebote existieren?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  4. Gibt es eine Fahrradabstellanlage?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  5. Gibt es (genügend) Sitzmöglichkeiten?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  6. Gibt es (genügend) Mülleimer?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  7. Ist eine Vor-Ort-Betreuung gewährleistet bzw. gibt es erweiterte Informationen am Anschlag / auf Tafeln, falls es sich um ein unbetreutes Angebot handelt?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  8. Gibt es innerhalb Ihres Angebots eine Be-/Ausschilderung zur Besucherlenkung?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  9. Nur für Museen / informative Einrichtungen: Sind die Exponate beschriftet?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  10. Wenn Ihr Angebot kostenpflichtig ist: Erfassen Sie die Anzahl Ihrer Besucher?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  11. Halten Sie Informationsmaterial zu umliegenden Angeboten bereit (z. B. über Anschlagkasten/Infotafel/Prospekte)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  12. Können Ihre Gäste im Umkreis von 1 km Produkte zur Grundversorgung erwerben (Getränke/Kioskartikel/Reisebedarf)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  13. Wenn Ihr Angebot kostenpflichtig ist: Haben Sie eine Kasse, bei der EC-Kartenzahlung möglich ist (sofern Eintritt gezahlt werden muss oder ein Shop/Café angeschlossen ist)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  14. Nur für Museen / informative Einrichtungen: Bieten Sie Führungen als Ergänzung zum üblichen Angebot an?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  15. Stellen Sie kostenfreies W-LAN zur Verfügung?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  16. Wenn Ihr Angebot kein Museum ist: Bieten Sie Ihren Gästen die Möglichkeit, E-Bike-Akkus, Smartphone-Akkus usw. aufzuladen?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  17. Nur für Museen / informative Einrichtungen: Stellen Sie Schließfächer zur Verfügung?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  18. Wenn Ihr Angebot kostenfrei ist: Erfassen Sie die Anzahl Ihrer Besucher?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  19. Gibt es innerhalb Ihres Angebots eine Be-/Ausschilderung (zur Besucherlenkung) in englischer Sprache?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  20. Nur für Museen / informative Einrichtungen: Sind die Exponate in englischer Sprache beschriftet?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  21. Gliedern Sie die Anzahl der Besucher nach Postleitzahlen und erfassen Sie eine Kontaktmöglichkeit?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  22. Bieten Sie Veranstaltungen als Ergänzung zum üblichen Angebot an?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  23. Zu einem museumspädagogischen Grundkonzept gehört unter anderem, dass die Ausstellung einer klaren Linie folgt, die auch für den Gast erkennbar und nachvollziehbar ist. Das beinhaltet vor allem, dass der Gast stets weiß, worauf das Museum seinen Schwerpunkt legt, was er genau er eigentlich zu sehen bekommt und wie er sich im Museum orientieren kann.

    Mehr Informationen

    Nur für Museen / informative Einrichtungen: Gibt es ein (museums-) pädagogisches Grundkonzept, das durch angelernte (evtl. ehrenamtliche) Kräfte umgesetzt wird?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  24. ÖPNV = Öffentlicher Personennahverkehr

    Mehr Informationen

    Ist Ihr Angebot mit dem ÖPNV erreichbar?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  25. Wenn Ihr Angebot kostenpflichtig ist: Haben Sie eine Kasse, bei der weitere Zahlmöglichkeiten (z. B. Kreditkartenzahlung) möglich ist?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  26. Ist Ihr Angebot selbst ein Gastronomiebetrieb bzw. gibt es einen Gastronomiebetrieb im Umkreis von 1 km?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  27. "Storytelling" meint eine Methode der Wissensvermittlung. Grundgedanke dieser Methode ist, dass eine lebendig erzählte Geschichte von Zuhörern leichter und angenehmer aufgenommen wird, als wenn einfach nur Fakten genannt werden.

    Mehr Informationen

    Nur für Museen / informative Einrichtungen: Vermitteln Sie Informationen, indem Sie Ihre Gäste in erzählte Geschichten einbinden (Methode des Storytelling)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  28. Audioguides = elektronische Museumsführer (Tonaufnahmen, die auf entsprechenden Geräten/Mobiltelefonen abgespielt werden können)

    Mehr Informationen

    Nur für Museen / informative Einrichtungen: Bieten Sie Audioguides an?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  29. Nur für Museen / informative Einrichtungen: Stellen Sie Schließfächer mit Stromversorgung (gesicherten Steckdosen) zum Aufladen von E-Bike-Akkus, Smartphone-Akkus usw. zur Verfügung

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  30. Verfügen Sie über einen eigenen Shop (z. B. für Souvenirs)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  31. App = Anwendungssoftware für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets

    Mehr Informationen

    Haben Sie eine eigene App für Ihr Angebot?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  32. Ein museumspädagogisches Konzept geht über ein einfaches Grundkonzept (s. o.) hinaus. Es liegt dann vor, wenn der Informationsvermittlung ein didaktischer Ansatz zu Grunde liegt. Beispiele dafür sind unter anderem Ralleys, anhand derer das Museum erkundet wird, und projektartige Gruppenarbeiten. Museumspädagogische Konzepte können grundsätzlich auf alle Zielgruppen ausgerichtet sein; ein Schwerpunkt liegt jedoch oft auf der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

    Mehr Informationen

    Nur für Museen / informative Einrichtungen: Gibt es ein (museums-) pädagogisches Konzept, das durch fachlich qualifizierte Ansprechpersonen umgesetzt wird, sowie spezielle Angebote (ggf. sogar Anerkennung als außerschulischer Lernort)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  33. Weisen Sie auf Ihren Newsletter / auf Kontaktmöglichkeiten hin?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  34. Das "TourCert"-Siegel ist ein Zertifikat, das für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung im Tourismus ausgestellt werden kann und das der Weiterentwicklung des Unternehmens dienen soll. Informationen zu der gemeinützigen Organisation erhalten Sie unter: www.tourcert.org

    Weitere Zertifikate sind z. B. das "European Ecolabel" und "Green Tourism Business Scheme".

    Mehr Informationen

    Haben Sie ein Nachhaltigkeitszertifikat, z. B. das "TourCert"-Siegel?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  35. Das "Museumsgütesiegel" ist ein in Niedersachsen und Bremen gültiges Zertifikat, das Museen ausgestellt werden kann, die die bundesweit gültigen Standards für Museen erfüllen. Informationen zu der Initiative erhalten Sie unter: www.mvnb.de/museumsguetesiegel/

    Mehr Informationen

    Nur für Museen / informative Einrichtungen: Haben Sie ein Museumsgütesiegel?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe

Reflexion

  1. Ein Beschwerdemanagement liegt vor, wenn Sie auf Beschwerden systematisch reagieren, um dadurch z. B. Ihre Servicequalität zu steigern und/oder Kundenzufriedenheit wiederherzustellen. Erfolgreiches Beschwerdemanagement umfasst sowohl den direkten Beschwerdeprozess, an dem der Kunde unmittelbar beteiligt ist, als auch den indirekten Prozess, der sozusagen hinter den Kulissen stattfindet (Auswertung der Beschwerden, Ableitung von Maßnahmen usw.).

    Mehr Informationen

    Betreiben Sie ein Beschwerdemanagement (=systematisch)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  2. Lesen Sie regelmäßig Ihre Online-Bewertungen und reagieren Sie angemessen auf diese?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  3. Regen Sie Ihre Gäste dazu an, Ihr Angebot online / vor Ort zu bewerten?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  4. Dienstleister wie TrustYou sammeln und analysieren Online-Reisebewertungen und wandeln diese für Sie in aussagekräftige Ergebnisse um.

    Mehr Informationen

    Nur für Übernachtungsbetriebe: Werten Sie einmal pro Jahr alle Online-Bewertungen systematisch aus (z. B. mit Hilfe von TrustYou)?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe
  5. Bleiben Sie mit Ihren Gästen auch nach dem Besuch in Kontakt über Newsletter o. ä., um sie über anstehende Veranstaltungen/Sonderaktionen auf dem Laufenden zu halten?

    Ja
    Nein
    Keine Angabe

Ergebnis

Geben Sie bitte nun Ihre E-Mail-Adresse ein, damit wir Ihnen Ihre Auswertung zustellen können.