© CC-BY-ND | Andre Kugellis, Tourist-Information Salzgitter

Naturatlas SZ 8: Heerter See

Auf einen Blick

  • leicht
  • 6,70 km
  • 1 Std. 37 Min.
  • 23 m
  • 113 m
  • 104 m
  • 100 / 100
  • 20 / 100

Beste Jahreszeit

Der Heerter See ist Bestandteil des 272 ha großen Naturschutzgebietes "Klärteich III". Als europäisches Vogelschutzgebiet V51 trägt er das Prädikat "Europareservat".

Die Röhrichte sind alle gesetzlich geschützte Biotope. Der Heerter See ist ein ehemaliger Erzklärteich, der wegen seines Vogelreichtums unter Naturschutz gestellt wurde. Mit einer Wasserfläche von 120 - 160 ha ist der Heerter See die größte Wasserfläche in Salzgitter und weit darüber hinaus. Im Süden endet der See im Heerter Strauchholz. Nach Norden zur Fuhse sowie nach Osten und Westen wird er durch einen mehr als 20 m hohen Damm begrenzt. Bedingt durch seine Nutzung ist der See extrem Flach und an tiefster Stelle nur etwa 2,5 m tief. Große Uferbereiche sind durch ausgedehnte Schilfröhrichtflächen bewachsen, die zahlreichen Vögeln, aber auch anderen Tieren Lebensraum bieten. Die ehemaligen Schlammflächen zwischen Ufer und Damm sind heute fast vollständig bewachsen. Zahlreiche Gehölze haben begonnen, die Flächen zu erobern. Auffällig sind die ausgedehnten Gebüsche des Sanddorns, der auf dem leicht salzgien Boden sehr gut gedeihen kann. 

Allgemeine Informationen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Wetter

Weitere Touren

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.